Etudes Sans Frontières – Studieren Ohne Grenzen Österreich e.V.

Herzlich Willkommen auf der SOG-unileben 2020 Seite!

Hey! Schön, dass du bei uns gelandet bist. 🙂

Wir sind eine junge NGO namens Studieren Ohne Grenzen – kurz SOG.

Was wir machen? Wir engagieren uns für Hochschulbildung in Konflikt- und Krisengebieten.

Klingt ziemlich steif… Was bedeutet das also genau? Derzeit haben wir zwei Projekte. In unserem Kolumbien Projekt vergeben wir Stipendien an engagierte Student*innen, die sich das Studium sonst nicht leisten könnten und parallel zu ihren Studien ein soziales Projekt etablieren, mit dem sie wiederum ihrer ‚Community‘ helfen. In unserem Sudan Projekt statten wir eine sudanesische Universitätsbibliothek mit neuen Büchern aus, die dort benötigt werden. Damit tragen wir zur Verbesserung der Bildungsinfrastruktur bei.

Und wie finanzieren wir diese Projekte? Wir können unsere Projekte mithilfe von verschiedenen Geldquellen umsetzen. Wir planen immer wieder unterschiedliche Veranstaltungen in Wien, durch die wir Geld für unsere Projekte einnehmen. Am aller wichtigsten sind dabei die Hörsaalslams – Poetry Slams in Hörsälen – ,  die wir in Kooperation mit ‚FOMP‘ auf die Beine stellen. Durch die Einnahmen aus einem Slam können wir meist etwa ein Semester Studium in Kolumbien finanzieren. 

Was uns außerdem am Herzen liegt: Mit unserer Arbeit, unseren Social Media Kanälen und unseren Veranstaltungen möchten wir die österreichische Öffentlichkeit für die Lage in Kolumbien und im Sudan sensibilisieren. Vor allem möchten wir zeigen, dass Bildung für viele Menschen auf der Welt nur sehr schwer zugänglich ist, und dass wir gemeinsam etwas daran ändern können!

Du möchtest mehr über unsere Motive erfahren? Mit unserer Arbeit wollen wir junge Menschen dabei unterstützen, selbstständig zum Wiederaufbau und zum Friedensprozess in ihrer Heimat beizutragen. Gemeinsam mit den Stipendiat*innen möchten wir einen Beitrag zur friedlichen und nachhaltigen Entwicklung in Staaten und Regionen leisten, die unter Krieg oder seinen Folgen leiden.

Wie sieht unsere tagtägliche Arbeit aus? Bei uns gilt: Jede*r macht so viel und was er oder sie kann und möchte, wir freuen uns dabei über jedes neue Mitglied. Wir haben zum Teil feste Aufgaben zu vergeben (z.B. Social Media Beauftragte*r, Event Organisator*in, Finanz Beauftragte*r, Teamtreffen Koordinator*in, etc.), man kann bei uns aber auch freies Mitglied sein, ohne dauerhafte Aufgabe. In diesem Fall kann man sich bei unseren Mitgliedertreffen immer für gerade anfallende Aufgaben melden, wenn man möchte (z.B. Recherche, Ideen sammeln, etc.).

Braucht man bestimmte Kenntnisse, um bei uns mitzumachen? Nein, bei uns sind alle herzlich willkommen und jede*r findet bei uns seinen ganz individuellen Platz – je nach persönlichen Interessen. Glücklicherweise gibt es bei uns so vielfältige Aufgaben, dass jede Person etwas findet, dass ihr gefällt.

Wann, wie und wo treffen wir uns? Wir treffen uns alle zwei Wochen persönlich – im Sommer im Park und im Winter in einem Café. In allen anderen Wochen treffen wir uns virtuell via Skype. Ansonsten kommunizieren wir via Slack, um Treffen zu vereinbaren und Informationen über die Projekte zu teilen.

Was musst du machen, um Teil unseres Teams zu werden oder mal in unsere Arbeit rein zu schnuppern? Hinterlasse uns einfach eine kurze Mail, Facebook- oder Instagram-Nachricht und wir melden uns gern bei dir und laden dich zu einem unserer Treffen ein! 🙂