Etudes Sans Frontières – Studieren Ohne Grenzen Österreich e.V.

Kolumbien

Kolumbien litt jahrzehntelang unter Gewalt, wie etwa durch den bewaffneten Konflikt zwischen der Regierung und den FARC-Rebellen – zurück blieb eine traumatisierte Gesellschaft. Durch den im Jahr 2016 unterzeichneten Friedensvertrag zwischen den beiden genannten Konfliktparteien wurde der Weg in die richtige Richtung eingeschlagen, damit sind jedoch noch lange nicht alle Probleme gelöst.

Studieren Ohne Grenzen Österreich möchte mit einem Stipendienprojekt junge bedürftige Menschen dabei unterstützen, in ihre Heimat so weit wie möglich Normalität einkehren zu lassen. Dies wird dadurch erreicht, dass alle StipendiatInnen durch ihr im Studium erworbenes Wissen konkrete Projekte realisieren, deren Ziel ein friedlicheres und solidarischeres Miteinander ist.

Bis zum Frühjahr 2020 konzentrierte sich unser Projekt auf die Stadt Cali, in der die FARC mit einem der mächtigsten Drogenkartelle zusammenarbeitete. Aktuell arbeiten wir daran, auch in anderen Städten und Regionen Kolumbiens Stipendienprojekte anbieten zu können. Ein neues Stipendienprojektes in der Hauptstadt Bogotá steht aktuell kurz vor der Finalisierung und wir hoffen, bereits ab dem Frühjahr 2021 Studierende unterstützen zu können.